Jochen W. Braun “ … und alle haben überlebt!“

Jochen W. Braun „ … und alle haben überlebt!“ 3. Auflage; München 2010; ISBN 978-3-86245-300-9; € 24,95

In diesem Buch werden 25 tatsächlich passierte Vorfälle berichtet, Abstürze, Entführungen, Notlandungen und andere Unfälle, bei denen kein Mensch das Leben verlor, obwohl es doch hätte ganz anders ausgehen können. Da ist dann das Glück im Spiel gewesen oder der Zufall, da wurde im letzten Moment richtig entschieden oder vielleicht war es auch „nur“ ein besonderes tüchtiger Pilot, der am Tage des Unfalls die Maschine flog.

Notgewassert im Pazifik: Die Naval Factory Aircraft

Notgewassert im Pazifik: Die Naval Factory Aircraft

Manche Geschichten weisen dabei durchaus amüsante Züge auf, wie die von der Entführung einer argentinischen Douglas DC-4, die zu den Falklands umdirigiert wird, obwohl es dort gar keinen Flugplatz gibt. Die Story vom Umbau eines notgewasserten Flugbootes zu einem Segelschiff ist gleichermaßen unglaublich wie fesselnd.

Andere Vorfälle wiederum ziehen den Leser durch ihre schier nervenzerreißende Spannung in den Bann, beispielsweise die des

Beschädigter Jumbo nach Sturzflug

Beschädigter Jumbo nach Sturzflug

10 Kilometer währenden Sturzfluges eines Jumbojets oder die der Erstüberquerung der Anden durch Jean Mermoz. Auch der Absturz eines Airbus im Urwald mit 247 Menschen an Bord ist durchaus geeignet, eine Gänsehaut hervorzurufen. Wenn man dann noch erfährt, warum diese Unfälle passierten, dann kann man manches Mal nur noch mit dem Kopf schütteln.

Denn ich schildere in diesen 25 Geschichten (wie auch in den folgenden drei Bänden) nicht nur die Vorgeschichte und den Unfallhergang detailliert, sondern gebe auch Auskunft über die Untersuchungsergebnisse, sofern diese vorliegen. So erfährt der Leser, welche Gründe Ursache für den Unfall oder den Absturz gewesen sind. Am Schluss jedes Kapitels wird die betroffene Maschine detailliert vorgestellt und auf die verwendeten Quellen verwiesen, so dass der Leser auf Wunsch gezielt weiterführende Informationen des Vorfalls einsehen kann.

Das Buch beinhaltet zusätzlich die Fotos einiger verunglückter Maschinen oder des Typs und Skizzen helfen dem Leser, sich am Schauplatz besser zurechtzufinden, wo dies erforderlich scheint. Am Ende des Buches befindet sich ein ausführliches Literaturverzeichnis mit mehreren hundert Titeln zum Thema. Sicher ebenso hilfreich ist der ausführliche Anhang, in dem alle verwendeten Fachausdrücke für Laien verständlich erläutert werden.

Mein zweites Buch zu diesem Thema „ … und viele haben überlebt!“ (Neuauflage 2012 erschien unter dem Titel „Flug außer Kontrolle“) sowie der 3.Band „ … und einige haben überlebt!“, und der 4.Band „ … und niemand hat überlebt!“ sind ebenfalls bereits erschienen und werden gesondert vorgestellt. Im 5. und letzten Band “ . . . und dann auch das noch!“ habe ich besondere Ereignisse bei Unfällen in sehr kurzer Form skizziert. Da gibt es Zusammenstöße mit Eisenbahn, Pferd und Kuh; eine Frau kann wegen Unterdrucks das WC nicht mehr verlassen; Kollision mit einer Gans in 9.300 Metern Höhe und vieles andere mehr. Einen Auszug aus diesem Buch können Sie lesen, wenn Sie unter „Anekdoten“ einzelne Vorfälle aufrufen.

Über Jochen Braun

Jochen W. Braun wurde 1942 in Hamburg geboren. Er ist verheiratet und hat drei Söhne. Nach dem Abitur auf dem Johanneum in Hamburg studierte er Betriebswirtschaft in Tübingen und Hamburg. Bei den Hamburger Hauniwerken, danach in Frankfurt und Stuttgart bei der Firma Sperry (später Unisys) und im mit seiner Unterstützung gegründeten Familienbetrieb Miniatur Wunderland Hamburg arbeitete er bis zur Pensionierung im Jahre 2007. Aufgrund seiner Liebe zur Luftfahrt beschäftigte er sich schon von klein auf mit diesem Thema. Mit 11 Jahren zog seine Familie nach Fuhlsbüttel um und damit in direkte Nähe zum Hamburger Flughafen, den er nach Möglichkeit jeden Nachmittag besuchte. Später spezialisierte er sich auf Unfälle im Bereich der Luftfahrt, weil er beim ersten großen Flug Flugangst bekommen hatte und das Thema genauer kennen lernen wollte. Nach kurzer Zeit stellte er fest, daß die Wahrscheinlichkeit minimal ist, beim Fliegen einen Unfall zu erleben. Die Angst ist seitdem verschwunden, und er schrieb ein erstes Buch mit dem bezeichnenden Titel „ . . . und alle haben überlebt!“. Im Jahresrhythmus folgten weitere fünf Bände über Flugzeugunfälle. Er gilt heute als Spezialist auf diesem Gebiet.
Dieser Beitrag wurde unter Flugunfälle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Jochen W. Braun “ … und alle haben überlebt!“

  1. Martin Neubarth sagt:

    Hallo Herr Braun!
    Leider kann ich ihr Buch „Und alle haben überlebt“ nirgendwo mehr käuflich erwerben. Können Sie mir eventuell weiterhelfen?
    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Martin Neubarth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Hinweise: Datenschutz.